Muskelfaserriss???

Heute morgen war ich knapp 10km laufen und auch hier merkte ich einen leichten Schmerz in der linken Wade den ich schon eine Weile hatte. Heute Abend war ich dann beim Physiotherapeuten zur Massage wegen den Schmerzen. Und er meinte das er nichts machen kann denn ich habe einen ziemlichen blauen Fleck auf der Wade und zwar genau dort wo es weh tut. Jetzt soll ich eine kühlende Salbe benutzen und den blauen Fleck kühlen und dann mal sehen ob es besser wird. Wenn nicht soll ich zum Arzt gehen. Denn es könnte ein Muskelfaserriss sein. Dies würde bedeuten das ich sechs Wochen keinen Sport machen kann und würde Startverbot für denReinheimer Touristik Triathlon heissen.

Wobei wenn ich mir die Beschreibung auf Wikipedia durchlese, Zitat:“…Meist wird von einer stärkeren Anstrengung und einem plötzlich einschießenden Schmerz berichtet…“ Dann hatte ich diese Symptome eigentlich nicht.

Mal Abwarten was passiert.


AddThis Social Bookmark Button

Advertisements

5 Responses to “Muskelfaserriss???”


  1. 1 Martin Muehl Freitag, 11. April 2008 um 00:39

    Mit einem Muskelfaserriss würdest Du eher laufen können, wird eher eine Zerrung sein. Ich hatte dass auch Ende Oktober vom Fussball spielen und war dann doch froh dass es nur eine Zerrung war. Unterschied erkennst Du daran dass beim Muskelfaserriss der Schmerz ein punktueller ist, dh an einer Stelle extrem weh tut. Bei mir wars so dass eher ein ganzer Bereich geschmerzt hat, daher eine Zerrung.

    Behandlung mit P.E.C.H. (Pause, Eis, Compression, Hochlagern)
    Auf deutsch: Kein Training in dieser Woche, die ersten drei Tage mit Eis kühlen (Spray, Creme, Kühlgel oder Kühlpflaster), verletzte Stelle entsprechend verbinden und hochlagern. Ich musste damit ca. zwei Wochen pausieren.

  2. 2 Martin Muehl Freitag, 11. April 2008 um 00:40

    „Mit einem Muskelfaserriss würdest Du eher nicht laufen können“ soll es natürlich in der ersten Zeile heissen 😉

  3. 3 cha2374 Freitag, 11. April 2008 um 08:12

    Faserriss ohne Schmerzen? Würde ich als langjähriger Fußballer mal ausschließen. So etwas kann schon sehr unangenehm sein.
    Selbst dann bräuchtest Du für’s Schwimmen, Laufen und Radfahren keine sechs Wochen Pause.

  4. 4 bendowa Freitag, 11. April 2008 um 14:24

    Hallo,
    dein Physio kann nichts machen? Fällt dem nichts ein, das ist aber Schade? Es gibt einige gute Methoden um dir zu helfen. Da wären die Lymphdrainage,welche dem Abtransport der Schlacken dient. Dazu wird die Schwellung besser abgebaut und die Regenerationszeit verkürzt.Auch würden sich Maßnahmen wie Ultraschall oder Strom anbieten. Aber zur Rettung der Ehre deines Physis muss ich sagen, dass er damit recht hat das du einen Arzt aufsuchen sollst, denn in Deutschland darf ein Physio nicht ohne Diagnose behandeln und Diagnosen stellt nur der Arzt.
    So wie du die Symptome schilderst kann ich mir allerdings keinen Faserriss vorstellen, da der meist auf ein unmittelbares Trauma folgt.
    zur Behandlung:
    möglichst wenig Eis, nur wenn es nicht anders geht zur Schmerzlinderung. Eis stellt eigentlich nur eine Erstmassnahme dar.Denn Eis hat die Angewohnheit Gefäße zu verengen. Somit kann natürlich nur wenig Stofftransport stattfinden und die Schwellung oder das Hämatom gehen langsamer weg.
    lager das Bein hoch, schüttel die Wade öfters mal vorsichtig aus, so in zwei Tagen führe dann mal langsame und vorsichtige Dehnungen aus, Zehen Richtung Nase ziehen. Deine Achillessehne solltest du mit den Fingern schön quer dehnen (kneten im entspannten Zustand). Damit die Muskeln aktiv bleiben, spanne sie öfters vorsichtig an. Das kannst du auch machen wenn das Bein oben liegt auf einem Stuhl oder so.Wichtig ist, dass der Bluterguss schnell raus geht.
    Du kannst dir von einem Arzt auch einen Tapeverband verschreiben lassen. Dann ist der Physio auf der sicheren Seite. Wichtig Tapeverbände nur bei sicherer Diagnose, sonst ist das ein Kunstfehler.Wenn du das so machst solltest du relativ schnell damit durchkommen, zu den Trainingspausen möchte ich so nichts sagen, da das reine Vermutungen sind. So am Rande eine Muskelzelle hat eine Überlebensdauer von 14 Tagen, da heißt dann kommt die nächste:-)
    so nun gute Besserung und schöne Grüße
    http://sporttologie.wordpress.com


  1. 1 Entwarnung « TriJan’s Triathlon Blog Trackback zu Montag, 14. April 2008 um 22:53

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: